Jugendliche bei Computern
Bild: Jugendliche mit Laptops | Quelle: BMDW, Dolenc

CodingDay4Kids - spielend leicht Programmieren lernen

Erstmals fand heute der „CodingDay4Kids“ auf Initiative von fit4internet, dem Verein zur Steigerung digitaler Kompetenzen in Österreich, gemeinsam mit Partnerunternehmen in Wien und Graz statt. Die Workshops am Aktionstag ermöglichten rund 120 Kindern und Jugendlichen unter Anleitung professioneller Trainerinnen und Trainer einen spielerischen Einstieg in die Welt des Programmierens und Codens.
 

Ein breites Feld digitaler Kompetenzen aufzuweisen, ist heutzutage Grundvoraussetzung, um mit den Veränderungen, die die Digitalisierung mit sich bringt, Schritt zu halten. Der Verein fit4internet hat es sich zum Ziel gesetzt, digitale Kompetenzen in Österreich zu steigern und die Teilhabe der gesamten Gesellschaft sowie jeglicher Altersgruppen an der Digitalisierung zu ermöglichen. „Das Pilotprojekt ‚CodingDay4Kids' richtet sich gezielt an Kinder und Jugendliche und wurde jetzt erstmals gemeinsam mit den Partnerunternehmen A1, Atos, DXC Technology, NXP Semiconductors, ProSiebenSat.1  PULS 4 und Wüstenrot in Wien und Graz umgesetzt. Der Aktionstag steht ganz im Zeichen der 21st Century Skills und soll künftig einmal im Jahr stattfinden – bereits jetzt haben sich für nächstes Jahr rund doppelt so viele Unternehmen angemeldet. Damit wollen wir gezielt den kreativen Umgang mit digitalen Technologien fördern und dabei unterstützen, frühzeitig wesentliche digitale Kompetenzen für die Zukunft aufzubauen“, sagt Ulrike Domany-Funtan, Generalsekretärin des Vereins fit4internet. 
 

Spielerisch Programmieren lernen

Im Rahmen des „CodingDay4Kids“ wurden bei den teilnehmenden Unternehmen verschiedene Workshops angeboten, die den Kindern und Jugendlichen einen kreativen Einstieg in die Welt des Codens und Programmierens ermöglichten. Gemeinsam mit professionellen Trainerinnen und Trainern von DaVinciLab konnten sie bei Atos, NXP Semiconductors und ProSiebenSat.1 PULS 4 den Game Design & Development Youth Hackathon absolvieren, in dem eigene Mini-Spiele mit Scratch designt und programmiert wurden. Bei Wüstenrot wurden ebenfalls zwei Computerspiele mit Scratch unter Anleitung professioneller Trainerinnen und Trainer von acodemy erstellt. Bei DXC Technology konnten die Kinder und Jugendlichen einen LEGO-Roboter programmieren. Auch bei A1 drehte sich in den A1 Coding Labs am Vormittag alles um kreatives Coding mit Scratch und Python. Diese haben Spiele-Charakter und wurden speziell für eine junge Zielgruppe entwickelt. Durch Ausprobieren und Experimentieren können interaktive Geschichten, Spiele und Animationen erstellt sowie ganz nebenbei erste Schritte in die Programmierwelt gesetzt werden.
 

Einblick in die digitale Berufswelt

Der „CodingDay4Kids“ wurde initiiert, um gezielt eigene kreative Ideen von Kindern und Jugendlichen zu fördern sowie erste Konzepte der IT und ein Grundverständnis für die Funktionsweise digitaler Medien kennenzulernen. Nach den Workshops hatten die Kinder und Jugendlichen zudem Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen der teilnehmenden Unternehmen zu werfen und wertvolle Informationen zur Berufsorientierung zu sammeln – ein Angebot des Vereins fit4internet für Berufsorientierung außerhalb des Schulumfelds. Alle Kinder und Jugendlichen, die an den Workshops teilnahmen, erhielten eine Urkunde oder eine Bestätigung, die den digitalen Kompetenzerwerb und die entsprechend erreichten Kompetenzstufen anhand des digitalen Kompetenzmodells für Österreich (DigComp 2.2 AT) ausweist. Die
drei besten programmierten Projekte aus allen Kursen werden von einer Fach-Jury bewertet und am Ende des Jahres von fit4internet prämiert.
 

Statements von teilnehmenden Unternehmen

Mag. Thomas Arnoldner | CEO, A1 Telekom Austria Group
„Coding sollte wie Lesen und Schreiben zur Grundausbildung unserer Kinder gehören. Wir wollen hier spielerisch digitales Basiswissen vermitteln und den Kindern und Jugendlichen die grundlegende Denkweise des Programmierens näherbringen, nämlich strukturiert in Problemen und Lösungen zu denken. Unser erstes Coding Lab zu Ostern war bereits ein voller Erfolg – diese Initiative möchten wir fortsetzen. Es war schön, zu sehen, wie der Digitalisierungsfunke übergesprungen ist und die Kinder ihr erstes eigenes Computerspiel programmiert haben. Das hilft, unsere Kinder fit für die digitale Zukunft zu machen.“ 

Dipl.-Kfm. Ing. Johann Martin Schachner | CEO, Atos Österreich
„Wir von Atos finden es großartig, dass es eine solche Initiative gibt, die jungen Menschen die Möglichkeit bietet, spielerisch in die Welt des Programmierens einzutauchen.“

Mag. Birgit Moser-Kadlac | Geschäftsleitung Human Resources, ProSiebenSat.1 PULS 4
„Wir freuen uns, den CodingDay Kindern unserer MitarbeiterInnen anbieten zu können. Digitalisierung hat für uns hohe Priorität. Ein echt cooles Event für die GAMECHANGER von morgen.“

Dr. Susanne Riess | Generaldirektorin, Wüstenrot
„Tolle Initiative! Wir freuen uns, dass wir die Kids beim spielerischen Erwerb von digitalen Kompetenzen unterstützen und so für die MINT-Fächer begeistern können.“

Dipl.-Ing. (FH) Markus Staeblein, MBA | Vice President und General Manager Secure Mobility & Retail, NXP Semiconductors
„Als führendes High-Tech Unternehmen sehen wir es als unsere Verantwortung, jungen Leuten die Chance zu geben, innovative Technologien kennenzulernen. Die Jugend zu motivieren, dass auch sie die Digitalisierung aktiv mitgestaltet, hat für NXP hohe Priorität. Wir finden, dass der CodingDay4Kids eine hervorragende Initiative ist, um Kindern und Jugendlichen die Gelegenheit zu bieten, sich spielerisch und kreativ mit Coding auseinanderzusetzen. Und warum nicht bei den Kindern unserer Mitarbeiter anfangen, in denen wir die ‚engineers of tomorrow‘ sehen?“

Dietmar Kotras | General Manager, DXC Technology Austria
„DXC Technology begleitet führende Unternehmen und Organisationen in der digitalen Transformation. Die Digitalisierung betrifft und beschäftigt Menschen heute in vielfacher Weise: als Individuen, als Gesellschaft, in den Unternehmen, im öffentlichen Sektor und in der Wissenschaft. Aus unserer Sicht ist es essenziell, alle Generationen auf diesen Wandel und diese Reise vorzubereiten. DXC Technology ist es daher ein besonderes Anliegen, Initiativen wie den CodingDay4Kids zu unterstützen und wir freuen uns sehr, hier einen Beitrag leisten zu können.“