Skip to content

Umgang mit Informationen und Daten

Hier finden Sie eine anschauliche und beispielhafte Beschreibung der Teilkompetenzen, die der Kompetenzbereich "Umgang mit Informationen und Daten" des Digitalen Kompetenzmodells für Österreich umfasst:


Daten, Informationen und digitale Inhalte recherchieren, suchen und filtern

Im digitalen Kompetenzmodell für Österreich ist das Teilkompetenz 1.1 im Kompetenzbereich 1 „Umgang mit Informationen und Daten“.

Was ist das?

Dieser Kompetenzbereich umfasst die Fähigkeit, dem eigenen Informationsbedarf zufolge und mithilfe persönlicher Suchstrategien in digitalen Umgebungen nach Daten, Informationen und Inhalten zu suchen, auf sie zuzugreifen und sie zu organisieren.

Was bedeutet es praktisch?

Digital kompetente Personen kennen verschiedene Möglichkeiten, Werkzeuge und Websites, um im Internet genau die Inhalte und Informationen zu suchen, die sie brauchen. Sie können etwa Suchmaschinen nutzen und dabei durch eindeutige Suchbegriffe bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Neben einfachen Suchen im Netz gibt es auch noch erweiterte Möglichkeiten. Digital kompetente Personen kennen diese und können beispielsweise Filter und Suchoptionen einsetzen, um zielgenau zu gewünschten Informationen zu gelangen. Mit steigender Kompetenzstufe können Personen immer detailliertere Sucheinstellungen vornehmen und etwa nach Medienart, Sprache, Dokumententyp, Lizenz oder Erscheinungszeitpunkt suchen und filtern.

Warum ist das wichtig?

Das Internet stellt Nutzerinnen und Nutzern eine Unmenge an digitalen Inhalten zur Verfügung. Im Alltag benötigt man aber meist ganz bestimmte Informationen oder Quellen. Doch selbst beim Verwenden einer Suchmaschine kann es eine unüberschaubare Menge an Treffern geben. Alle Suchergebnisse durchzusehen und zu bewerten ist praktisch unmöglich und kostet viel Zeit. Daher können nur Personen mit einer kompetenten Suchstrategie die im Internet gespeicherten Inhalte optimal nutzen.

Wo kann ich weiterlernen?

Auf der Homepage von fit4internet finden Sie unter der Rubrik „Verstehen“ weitere Hintergrundinformationen zum Digitalen Kompetenzmodell für Österreich. Unter „Lernen“ finden Sie Lernangebote zur Steigerung Ihrer digitalen Kompetenz.


Daten, Informationen und digitale Inhalte kritisch bewerten und interpretieren

Im Digitalen Kompetenzmodell für Österreich ist das Teilkompetenz 1.2 im Kompetenzbereich 1 „Umgang mit Informationen und Daten“.

Was ist das?

Die kompetente Bewertung und Interpretation von digitalen Informationen und Inhalten beinhaltet, die Glaubwürdigkeit und Zuverlässigkeit von Informations- und Datenquellen beurteilen zu können. Dazu zählt auch die Fähigkeit, Informationen und Inhalte zu analysieren, zu vergleichen und kritisch zu bewerten.

Was bedeutet es praktisch?

Durch das Internet hat man jederzeit Zugang zu allen möglichen Informationen, die sich aber qualitativ stark voneinander unterscheiden können. Im Netz gibt es nämlich keine für alle gültigen Qualitätsstandards oder Kontrollverfahren. Digital kompetente Personen müssen daher Informationen und deren Quellen kritisch überprüfen und deren Seriosität bewerten können. Das gilt besonders dann, wenn sie vorhaben, diese Informationen oder Daten weiterzuverbreiten. Die Verbreitung von unseriösen und falschen Informationen geschieht zum Teil aus Unwissenheit oder mangelnder Informiertheit der Personen, die sie erstellen oder weitergeben. In anderen Fällen stehen aber auch Motive wie Angst- und Stimmungsmache, Scherze oder der Wunsch, anderen Menschen gezielt Schaden zuzufügen oder sie zu manipulieren im Vordergrund.

Warum ist das wichtig?

Möchte man sich im Internet über Dinge informieren oder sich über aktuelle Diskussionen eine Meinung bilden, so ist man auf seriöse Quellen und Informationen angewiesen. Falschinformationen können zu einer verzerrten Wahrnehmung der Wirklichkeit führen und beeinflussen so die Partizipationsmöglichkeiten am öffentlichen Diskurs negativ. Einerseits, weil Personen oft nicht ausreichend informiert sind, um sich sinnvoll zu Themen auszutauschen. Andererseits, weil sich die Verbreitung von falschen Informationen tendenziell schädigende Auswirkungen auf das gesellschaftliche Diskussionsklima hat.

Wo kann ich weiterlernen?

Auf der Homepage von fit4internet finden Sie unter der Rubrik „Verstehen“ weitere Hintergrundinformationen zum Digitalen Kompetenzmodell für Österreich. Unter „Lernen“ finden Sie Lernangebote zur Steigerung Ihrer digitalen Kompetenz.


Daten, Informationen und digitale Inhalte verwalten

Im Digitalen Kompetenzmodell für Österreich ist das Teilkompetenz 1.3 im Kompetenzbereich 1 „Umgang mit Informationen und Daten“.

Was ist das?

Der Kompetenzbereich umfasst die Organisation und das Strukturieren von digitalen Inhalten, Daten und Informationen. Personen mit Kompetenzen in diesem Bereich können Inhalte und Daten in digitalen Umgebungen adäquat speichern, löschen, abrufen und verwalten.

Was bedeutet es praktisch?

Im beruflichen Kontext bedeutet Datenverwaltung vorrangig, digital existierende Informationen und Dateien in strukturierter und organisierter Form an- und abzulegen, damit sie nicht verloren gehen. Auch als Privatperson ist es wichtig, digitale Inhalte wie Dokumente, Fotos oder Musik richtig abzuspeichern, damit sie wiedergefunden werden können, nicht in fremde Hände gelangen und gesichert werden können. Hinzu kommt aber auch die bewusste Verwaltung von Daten und Inhalten, die man in digitalen Diensten wie Apps oder Social Media preisgibt. Beispielsweise sollte man regelmäßig prüfen, auf welche persönlichen Daten die Apps auf dem Smartphone zugreifen und gegebenenfalls die Privatsphäre-Einstellungen anpassen oder auf eine andere App, mit weniger Zugriffsrechten, zurückgreifen. 

Warum ist das wichtig?

Heutzutage werden sehr viele Daten, Inhalte und Informationen sowohl im privaten als auch im beruflichen Bereich digital generiert und ausgetauscht. Diese Daten existieren teilweise nur mehr in digitaler Form und müssen daher entsprechend organisiert und verwaltet werden. Vor allem, wenn es sich um persönlich oder beruflich wichtige und/oder sensible Daten und Informationen handelt, ist ein kompetenter Umgang mit digitalen Inhalten von großer Bedeutung.

Wo kann ich weiterlernen?

Auf der Homepage von fit4internet finden Sie unter der Rubrik „Verstehen“ weitere Hintergrundinformationen zum Digitalen Kompetenzmodell für Österreich. Unter „Lernen“ finden Sie Lernangebote zur Steigerung Ihrer digitalen Kompetenz.

Zurück zur Kompetenz-Übersicht