Digital Weiterlernen (Original: „Digitale Kompetenzlücken erkennen“)

Im Digitalen Kompetenzmodell für Österreich ist das Teilkompetenz 5.4 im Kompetenzbereich 5 „Problemlösen und Weiterlernen“.
 

Was ist das?

Dieser Teil des Kompetenzbereiches „Problemlösen und Weiterlernen“ beinhaltet, dass man persönliches Entwicklungspotential im Hinblick auf digitale Kompetenzen erkennen kann. Ab Kompetenzstufe 5 gehört dazu auch die Fähigkeit, andere Personen bei der Kompetenzentwicklung zu unterstützen.

Was bedeutet es praktisch?

Sie können erkennen, wann es nötig ist, die eigenen digitalen Kompetenzen weiterzuentwickeln. Das könnte zum Beispiel sein, wenn Sie im Alltag oder im Beruf mit einer Aufgabe im digitalen Bereich konfrontiert sind, die Sie mit ihrem derzeitigen Kompetenzstand nicht angemessen bewältigen können. Mit Fähigkeiten in dieser Teilkompetenz können Sie einerseits feststellen, welche Kompetenzen Sie aktualisieren oder weiterentwickeln müssen. Andererseits können Sie selbstständig Anleitungen, Trainings oder andere Lernangebote zur Kompetenzentwicklung finden und diese nutzen.

Warum ist das wichtig?

Die Digitalisierung bringt dynamische Entwicklungen mit sich. Daraus ergeben sich laufend neue Lernbedarfe, um verschiedene Aufgaben im digitalen Bereich sowohl im Beruf als auch im Alltag angemessen bewältigen zu können. Lebenslanges Lernen ist im Bereich der Digitalisierung besonders wichtig.

Wo kann ich weiterlernen?

Auf der Homepage von fit4internet finden Sie unter der Rubrik „Verstehen“ weitere Hintergrundinformationen zum Digitalen Kompetenzmodell für Österreich. Unter „Lernen“ finden Sie Lernangebote zur Steigerung Ihrer digitalen Kompetenz.